Katzen-Shooting im Spätsommer

Beim vorletzten Blogpost über die Gänseblümchen in ganz groß hatte ich schon mein manuelles Tele-Objektiv – mit achromatischer Nahlinse drauf – gezückt. Hier kam es "pur" zur Verwendung. Katzischatzi war zwar immer noch nicht begeistert davon fotografiert zu werden, ließ es sich mit etwas Abstand aber schon eher gefallen. Das letzte Bild sagt dennoch alles.








Kommentare :

  1. Tolle Bilder...vielleicht sollte ich mir auch ein Tele zulegen...für meinen Hund...der mag die Kamera nämlich gar nicht...Da bekommt man nur solche Fotos wie das letzte hin... ;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch fotoscheuer? Dann wäre ein Tele vielleicht wirklich eine gute Idee. :)

      Löschen
  2. sehr süße Fotos, vor Allem das 4. ist besonders schön.

    AntwortenLöschen
  3. sehr schöne Fotos! Ich mag vor allem das Letzte ... Wie sie da so wachsam sitzt und in die Ferne schaut ...

    LG
    Elisabeth
    http://elisabethgatterburg.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wieder einmal wirklich wunderschöne Bilder erschaffen. Ich denke, gerade auch durch die Scheu vor der Kamera, ergeben sich ganz andere Möglichkeiten eine Katze zu fotografieren. Ich könnte meinen Katern die Kamera zwar direkt unter die Nase halten, aber aus der Entfernung kann man stellenweise Sachen erreichen, die man sonst nicht schafft.

    Lieben Gruß
    CK

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Aufnahmen!
    Vielleicht magst bei mir auch mal reinschauen, würde mich sehr freuen!
    Liebe Grüße, Helga
    http:// room39-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen