Abendstimmung in Eckwarderhörne

Jedes Mal, wenn ich am Wasser Urlaub mache, habe ich meine ganz eigene Challenge: Fotos vom Sonnenauf- oder -untergang am Wasser machen! Als ich nun zum ersten Mal an der Nordsee war, habe ich schnell gemerkt, dass das hier nicht so einfach wird. Ich konnte mir nämlich vorher nicht wirklich vorstellen, wie das mit der Ebbe und Flut wirklich abläuft. Mir blieben also von zehn Tagen Urlaub maximal zwei Tage. Wenn dann nicht noch das Schietwetter wäre...

Meine Ausbeute fällt deswegen etwas gering aus. Trotzdem mag ich die Ergebnisse, auch wenn ich noch lange nicht da bin, wo ich hin möchte. Beim nächsten Mal weiß ich aber Bescheid.




Kommentare :

  1. ich finde die sind wirklich grandios geworden.
    ich liebe die farben und die wundervolle sonne.
    einfach ein träumchen.

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn du nicht mir dir zufrieden bist, weil du noch nicht da bist wo du hin möchtest, gibt es für mein Auge überhaupt nichts an den Bildern auszusetzen.
    Die Stimmung und die Kraft des Meeres kommt rüber, die Farben sind eine Wonne fürs Auge und am Besten gefällt mir Bild zwei,neben Bild 1 weil ich mal vermute, dass du hier die längste Verschlußzeit benutzt hast??
    Die Bewegung sieht so schön mystisch aus.

    Schöne Fotos.

    Liebe Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin echt sprachlos. Das sind wunderbare Bilder *-*
    Ich liebe solche Fotos ♥

    AntwortenLöschen