Karotten müssen nicht orange sein

Zwar sehen die violetten Karotten von Außen nicht allzu hübsch aus, dafür verbirgt sich unter der Schale – wie ich finde – eine wahre Schönheit.


Die Karottenscheiben sehen hier übrigens so transparent aus, weil ich sie während der Langzeitbelichtung hin- und her geschoben habe. Dadurch erzielt man eine Art Geistereffekt mit sehr interessanten Ergebnissen, woraus man dann z.B. eine Animation basteln kann:




Das funktioniert ganz einfach, in dem man in Photoshop zwei Fotos übereinander legt und mittels Animation und Deckkraft das eine in das andere überblendet. Und hätte man nun noch das Geräusch des Schneidens aufgenommen und darunter gelegt, wäre es nahezu perfekt geworden.

Kommentare :