Frisch gebackene iPhone-Userin.

Ich bin nun auch endlich Smartphone-Besitzer. Dass als überzeugter Apple-User nur ein iPhone in Frage kommen könnte, ist ja klar. Also ist gestern das neue iPhone 4S bei mir eingezogen. Für mich ist das alles noch ganz neu, wir müssen uns also erst noch beschnuppern. Aber es funktioniert eigentlich fast alles gewohnt intuitiv und einfach, wie man es eben von Apple kennt.



Im Vorfeld hatte ich mich eingehend im Internet über die möglichen Anbieter und Tarife informiert. Eplus und O2 schieden von vornherein aus, da hier die Netzabdeckung zu schlecht ist. Als jahrelanger Eplus-Nutzer weiß ich, wovon ich rede.

Also kamen nur T-Mobile oder Vodafone in Frage. Was mir wichtig war: nicht schon ab 200 oder 300 MB eine Drosselung der Geschwindigkeit bei der Daten-"Flat". Also schieden die ganzen Einstiegstarife mit verlockend niedrigen Monatsbeiträgen aus. Denn was soll man mit einem Smartphone, das für den Internetgebrauch konzipiert ist, wenn man nur so wenig Datenvolumen mit voller Geschwindigkeit umherschicken und abrufen kann.


Eigentlich hatte sich von Anfang an T-Mobile als Anbieter meiner Wahl heraus kristallisiert. Hier gibt es bei dem Complete Mobil (ja, Mobil ohne e) Friends L Tarif auch ein ganzes GB mit voller Geschwindigkeit, bevor man gedrosselt wird. Was mich allerdings stutzig machte: nirgends auf der Seite stand etwas zur Verfügbarkeit des Handys bzw. zur Lieferzeit. Anders bei Vodafone und Konsorten, wo das iPhone 4S in Schwarz mit 16 GB sofort verfügbar war. Lediglich ein Link zum Lieferstatus des schon bereits bestellten Geräts war auffindbar. Also habe ich damit mal herum gespielt und kam auf eine Lieferzeit von zwei bis drei Wochen. Aha!


Als ich dann nachmittags in der Stadt beim Arzt war, habe ich danach die Gelegenheit beim Schopf gepackt und bin in den nächsten Telekom-Laden marschiert. Meine Frage, ob sie das Gerät da hätten, wurde verneint und die Lieferzeit von zwei bis drei Wochen bestätigt. Ich frage mich ehrlich, wie die anderen Anbieter das gebacken bekommen, aber das steht auf einem anderen Blatt.


Als ich einen zweiten Telekom-Laden entdeckte, wollte ich mich dort auch nach der Verfügbarkeit erkundigen, vielleicht würden ja noch Zeichen und Wunder geschehen. Also stand ich da und wartete, während die zwei Verkäufer die zwei schon anwesenden Kunden betreuten. Nach ca. 5 Minuten marschierte ein weiterer potentieller Kunde in den Laden. Als einer der Verkäufer fertig war, wandte er sich dem wesentlich nach mir gekommenen Kunden zu, was mich dazu veranlasste, mich herum zu drehen und zu gehen. Ich hätte auch etwas sagen können, aber ich hätte es wohl nicht sehr freundlich herüber gebracht (krank, genervt und gestresst ist eine ganz blöde Kombination). Also habe ich sie alle verschont. ;)


Mein Weg führte mich danach – im Saarland sagt man so schön – graadseläds zu Vodafone, wo ein freundlicher, geduldiger Verkäufer quasi nur so auf mich wartete. [Ich bin mir dessen bewusst, dass es mir auch genauso gut anders herum hätte passieren können und dass bei Vodafone auch nicht alles Gold ist was glänzt.] Und siehe da: sie hatten das neue iPhone sogar vorrätig im Laden! Ich bekam sogar den Tarif aus dem Internet plus 50 Euro Startguthaben und durfte mir eine Nummer heraus suchen. Der nette Herr legte mir sogar noch die Karte ein, so dass ich direkt loslegen konnte. Und mit einer Engelsgeduld hat er meine zwei weiteren Auftritte im Laden hingenommen, weil ich noch etwas vergessen bzw. ein Problem hatte.

Ich muss zuegeben, es wurde ein Kompromiss. Hier habe ich nur 500 MB frei, bevor gedrosselt wird. Dafür war das Gerät günstiger, ich habe drei Telefon-Flats und eine SMS-Flat. Und vor allem hatte ich es eben direkt und musste nicht noch ewig und ungeduldig darauf warten. Es wird sich zeigen, ob die Entscheidung gut oder schlecht war.

Habt Ihr auch schon solche tollen Erlebnisse mit den verschiedenen Anbietern und ihren Angestellten erlebt?

Kommentare :

  1. Telefonanbieter sind irgendwie alle blöd! Ich hab das 4S von O2 (war schon vorher dort und konnte meinen Tarif wechseln, sonst hätte ich bis März warten müssen und einen neuen Vertrag abschließen müssen) und mich wahnsinnig über den Verkäufer geärgert! Erst wollte er mir das Telefon so verkaufen, obwohl ich deutlich gesagt hatte, dass ich meinen Vertrag wechseln will. Dann hat er mir eine Erweiterung der Internetkapazität auf 1GB aufgeschwatzt, weil man das iPhone ja einrichten muss und dabei viel Internetkapazität verbraucht. Auf meine Frage, ob ich dies nicht mit dem W-Lan daheim machen könne, antwortete er mit "Nein!", was sich im Nachhinein natürlich als glatte Lüge herausstellte. Das heißt, ich muss nun ein Upgrade bezahlen, dass ich gar nicht brauche.

    Dazu kommt, dass das Internet für mein altes Handy gesperrt war, da ich mit diesem keinen Internetvertrag hatte. Hatte den Verkäufer darauf hin gewiesen, aber dieser hat die Sperre nicht aufgehoben und ich hab mich gewundert, wieso das Internet nicht läuft.

    Dann hat er noch ewig rumdiskutiert, weil ich ihm meine E-Mail Adresse nicht geben wollte usw. Die rufen doch eh an, wenn sie was von mir wollen, warum soll ich ihnen also meine E-Mailadresse geben?

    Ätzend, alle miteinander. Wobei das für "meinen" Verkäufer noch ein Nachspiel haben wird. Die Beschwerde ist schon verfasst.

    Immerhin ist das iPhone an sich ne tolle Sache *_*

    Viele Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte mich schon gewundert, dass sich sonst keiner zu Wort meldet. :D Aber ich glaube, das hängt wirklich ganz stark von der Person ab, an die man gerät (und der Laune, die sie gerade hat, auch wenn das keine Rolle spielen sollte).

    AntwortenLöschen