Kalender 2012 - Meinungen sammeln.

So, es ist wieder soweit, ich mache mich seelisch und moralisch an die Gestaltung des Kalenders für 2012. Und dieses Mal hätte ich gerne ein paar Meinungen, weil ich mir noch ein wenig unschlüssig bin, wie das ganze aussehen soll.


Kalendarium
Letztes Mal hatte ich einen Kalender in A3 quer mit einem sehr minimalistischen Kalendarium, da es ja ein FOTOkalender sein soll und kein Familienplaner, wo man die Termine von Mama, Papa bis hin zu Omma eintragen kann. Die Fotos stehen im Mittelpunkt und sollen wirken. Ein umfangreicheres Kalendarium ist also nicht geplant. So viel dazu. Vielmehr überlege ich, ob man es ganz weglassen soll/kann. Dann wäre er mehr oder weniger zeitlos, man könnte ihn theoretisch mehrere Jahre hängen lassen, wenn man das will. Will man das? Ganz abgesehen davon, dass ich ja gerne jährlich einen neuen Kalender herausbringen möchte. ;) Aber allgemein: Kalendarium ja/nein?

Format bzw. Größe
Dann rumüberlege ich am Format und somit der Aufteilung. Ist A3 gut oder doch lieber größer? Aber wird er dann nicht schon wieder "unhantlich" vom Platzverbrauch an der Wand?
Beim Querformat will ich eigentlich bleiben, das scheint mir am sinnvollsten, weil ich die meisten Bilder quer aufnehme. Denke ich. *grübel* Oder wäre Hochformat attraktiver?

Neuerungen zum letzten Mal
  • Viele haben gefragt, wo die Bilder aufgenommen wurden oder was zu sehen ist. Es wird also eine kleine Beschreibung mit Jahr, Ort bzw. um was für ein Gestrüpp es sich handelt, geben.
  • Einige haben sich gewünscht, dass auf der Rückseite alle Monate abgebildet sind, so wie man es ja auch eigentlich kennt. Wenn das nicht zu teuer wird, wird dem Wunsch entgegen gekommen.
Ich baue noch ein oder zwei Umfragen rechts in die Sidebar. Wäre nett, wenn Ihr abstimmt. Und wenn Euch sonst noch etwas einfällt, freue ich mich über jeden Kommentar. :)

Edit: Warum das Rad neu erfinden? Wäre es schlimm, das alte Design mehr oder weniger zu übernehmen und eben mit den Neuerungen zu modifizieren?

Und hier noch mal zur Übersicht der aktuelle Kalender:















Kommentare :

  1. erst einmal finde ich das a3-format super. hier nimmt es keinen platz weg und die fotos kommen hervorragend zur geltung. ich würde es also auf jeden fall bei einem a3-format belassen.
    dann zu der beschreibung: finde ich super. das macht das ganze in einer weise etwas gemütlicher. man hat informationen und kann den fotografen eventuell etwas nachempfinden. ganz toll würde ich auch eine kleine geschichte (1-2 sätze) finden, wenn an dem motiv etwas persönliches hängt. ist aber geschmackssache, je nachdem, was man gerne für eine art von kalendar machen möchte.
    wenn du so etwas einbauen solltest, dann würde ich das kalendarium auch eher ganz weglassen.
    auch so stört es mich persönlich hier nicht, aber es wäre eben einmal etwas anderes.(:

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine interessante Idee mit der kleinen Geschichte. Macht das ganze persönlicher. Ich werde es in meine Überlegunge mit aufnehmen. Danke. :)

    AntwortenLöschen
  3. Das A3-Format finde ich auch am besten. Das Kalendarium würde ich aber nicht weglassen, auch wenn es natürlich sehr minimalistisch sein sollte. Der Kalender von 2011 ist auf alle Fälle wunderschön. Muss man eigentlich gar nichts ändern. :-)

    AntwortenLöschen
  4. A3 / querformat passt.
    mai, oktober und november find ich persönlich aber schwächer als die restlichen.
    die sind aber echt top!

    AntwortenLöschen