Katzenphänomene. Part I

Gestern habe ich meine Katze mal wieder dabei erwischt, wie sie das MacBook halb unter sich begräbt. Immer, aber auch wirklich immer, wenn ich aus Versehen meine Schlafzimmertür offen lasse, kann ich mit 100%iger Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es sich Madame genau da auf meinem Bett bequem macht, wo es mir am wenigsten passt. Und sollte auch nur ein Quadratzentimeter großes Stück Klamotten da liegen – die Katze liegt unter Garantie mittig drauf. Geht's Euch auch so oder habe ich ein Sondermodell?


Als Strafe habe ich sie mit Fotos gequält. Seltsamerweise hat sie sich mal richtig in Pose geschmissen.


Kommentare :

  1. *lach* ich kenne das von anderen Katzenbesitzern, das Talent haben viele :) Das vorletze Bild ist toll :)

    AntwortenLöschen
  2. meine freundin erzählt das selbe, frischer wäschekorb ist ganz schlimm

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem Wäschekorb macht unsere nicht. Aber frisch bezogene Betten kann sie 300 Meilen gegen den Wind riechen. :-D

    AntwortenLöschen
  4. "Dicke Katze auf Bett" - geiler Titel! Ich liebe deine tollen (Katzen)bilder! Da ich selber keine habe (Katze), kann ich mich zu Katzenphänomenen nicht äußern. Außer, dass ich es total süß finde!

    AntwortenLöschen
  5. eine wunderschöne miez :-)

    meine sind nicht besonders scharf auf (frische) wäsche. aber dafür springen sie total gern in den kleiderschrank. da muß man echt aufpassen, daß sie die klamottentürme nicht zum einsturz bringen oder man sie ausversehen einsperrt. auf dem bett liegt immer eine tagesdecke. unser katzenmädchen ist nämlich eine verzauberte motte und frißt löcher in (baumwoll)stoff. die bettwäsche ist teilweise schon sehr mitgenommen und ein pullover meines mannes mußte auch schon dran glauben. seitdem wird alles sofort weggeräumt. hat aber auch was für sich: so ist es immer ordentlich :-D

    AntwortenLöschen
  6. unsere liegt extrem gern auf papierkram. also zeitungen, wichtige briefe, notizen, rezepte,...
    oder auf getragenen klamotten.

    außerdem findet sie laptops absolut aufregend, solange auch ein mensch davor sitzt.

    AntwortenLöschen
  7. Martha, der Titel war irgendwie... so.. naheliegend. :-D

    Silent, ab und zu verstecken sich unsere auch mal gern im Kleiderschrank. Sie machen dabei aber so viel Lärm, dass sie gar nicht unentdeckt bleiben könnten. Klamotten fressen tut hier Gott sei Dank keiner. Das stelle ich mir echt übel vor.

    Popinnie, unseren Kater finden wir manchmal auf dem Tisch auf der Zeitung liegend... Da gibt's aber direkt Ärger. Und wenn ich mein Papier hier ausbreite, muss Madame es direkt besetzen. Ist wirklich faszinierend, dass die sich auf alles drauf setzen.

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ganz normal. Da wo man sie nicht brauchen kann, sind sie. ;-)

    Da stellt sich wohl eher die Frage, ob deine Katze am liebsten auf weißer Wäsche liegt? Den meine (schneeweiß) liebt es sich auf dunklen Klamotten zu wälzen. >_>

    AntwortenLöschen
  9. Das ist auch eine interessante These. Eigentlich hat sie da keine Vorlieben. Wobei ich eh nur schwarz trage, da macht das nix aus und sie hat keine große Wahl. Der Kater hingegen ist weiß... da muss ich schon aufpassen. Wenn der mir einmal um die Beine streicht, habe ich weiße Moonboots.

    AntwortenLöschen
  10. Jeanny legt sich liebend gerne auf Papiere. Ob auf dem Sofa, Schreibtisch oder Boden. Und mag es noch so klein sen, sie setzt sich erst drauf und dann legt sie sich drauf. Mein handy liebt sie auch! Und es stört sie kein Stück wenn es klingelt und vibriert ;-)

    AntwortenLöschen
  11. LOL
    Ich kann mir den Katzengesichtsausdruck zum auf dem vibrierenden Handy sitzen quasi bildlich vorstellen. :-D

    AntwortenLöschen
  12. Unsere machen das auch. Beide. Sobald irgendwo etwas irgendwo drauf liegt, legen sie sich obendrauf. T-Shirt auf dem Bett, Kissen auf dem Sofa, Fußmatte auf den (fußbodenbeheizten!) Fliesen, Platzset auf dem Esstisch, Küchenhandtuch auf der Anrichte - und Laptops stehen hoch im Kurs, weil sie so schön warm sind, wenn der Akku lädt... *grmpf*

    AntwortenLöschen
  13. Genau, alles was irgendwo drauf liegt wird belagert. Katzen sind also quasi die Kirsche auf dem Sahnehäubchen auf der Torte. :-D

    AntwortenLöschen
  14. hab dich mal abonniert, wegen dem gewinnspiel :)

    AntwortenLöschen
  15. Wow, eine wunderhübsche Katze =)
    Liebe Grüße
    Sarina

    AntwortenLöschen
  16. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen... ein herrlicher, herrlicher, herrlicher Vergleich und ich stimme dir soooooo zu!

    AntwortenLöschen
  17. hahahaha oooh ja das kenne ich sehr gut :)
    sehr hübsche miez, schaut aus wie mein dicker ;)

    AntwortenLöschen