Holland trifft Afrika.

Oder so ähnlich.
Meine werte Frau Mama war vor Kurzem in Amsterdam. Auf die Frage, was sie mir mitbringen möge, antwortete ich nur: KÄSE!
Das ist das gute Stück. Ein leckerer Gouda:





Nun zum afrikanischen Teil. Vor ein paar Wochen habe ich Couscous für mich entdeckt. Gebraten mag ich ihn am liebsten, aber da ich diesen tollen Käse hatte, dachte ich, ein Auflauf sei perfekt.

Notiz an mich selbst: Ich brauche unbedingt weiße Teller.




Es mag unscheinbar aussehen, ist aber wirklich wahnsinnig lecker. Am Rand und Boden der Auflaufform war der Couscous lecker knusprig, wie wenn man ihn anbrät. Habe ich schon erwähnt, dass gebratener Couscous genial schmeckt?

Kommentare :

  1. Ich hab noch nie selbst Couscous gemacht. Kochst du ihn zuerst und brätst ihn danach an? Oder ist der so schnell durch, dass man ihn direkt mit etwas Flüssigkeit in die Pfanne tun kann?

    AntwortenLöschen
  2. Also ich mache den Couscous in eine Schüssel und kippe dann die 1 1/2 fache Menge kochendes Wasser drüber. Dann lasse ich das 10 Minuten stehen. Der Couscous saugt sich dann mit dem Wasser voll, quillt auf und wird weich. Ist wirklich total einfach.
    Danach haue ich den ganz normal in eine Pfanne mit ein bisschen Öl/Sanella und brate ihn auf mittlerer Stufe an. Man muss nur aufpassen, die kleinen Körnchen sind schnell kross.

    Direkt in die Pfanne mit Flüssigkeit würde ich ihn nicht machen. Der Couscous muss ja erst mal weich werden. Aber ich würde auch nicht behaupten, dass das gar nicht ginge. Müsste man testen.

    AntwortenLöschen